Leder

 

Genäht wird bei mir ausschließlich mit der Sattlernaht.

Dies ist eine Handnaht, bei der mit 2 Nadeln gleichzeitig genäht wird.

Mit jedem Stich wechselt der Faden komplett die Seite.

Keine Maschine kann das technisch umsetzen!

 

Dies bedeutet bei der Verarbeitung dementsprechend einen

wesentlich höheren Zeitaufwand.

 

Es ist die stabilste Form der Naht, denn selbst wenn der unwahrscheinliche Fall

eintritt und der Faden an einer Stelle reißt, wird die Naht immer noch vom 2ten

Faden zuverlässig zusammengehalten.

 

 

 

Leder ist ein gewachsener Rohstoff,

der von der natürlichen Versorgung abgeschnitten ist.

 

Um die herausragenden Eigenschaften von Leder zu erhalten, 

ist die gelegentliche Pflege des Leders notwendig.

 

Leder leidet sowohl unter Trockenheit, als auch unter Feuchtigkeit.

Bitte lassen Sie feuchtes Leder nie im Keller oder Auto liegen.

 

Lassen Sie es gut abtrocknen, sonst kann das zu Schimmelbildung führen!

 

Wenn Leder alt wird, kann es brüchig werden.

Daher sollten Sie Lederprodukte nach Bedarf mit Lederpflegemitteln behandeln.

Diese nähren, pflegen und schützen das Leder.

Die Wirkstoffe halten das Leder geschmeidig und reißfest.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eva Keute-Braun

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.